Von Schnaps, Kultur und Pädagogik

Von Schnaps, Kultur und Pädagogik

Dass man nach erfolgreich beendetem Studium der Kunstpädagogik kurzerhand eine Kneipe übernimmt, kann man nicht unbedingt als logischen nächsten Karriereschritt bezeichnen. Obwohl... Auf jeden Fall war dies den beiden Freundinnen Dorothee Winkler und Leonie Vogler vollkommen egal und so führen die beiden seit knapp zwei Jahren die Traditionsgaststätte „Pits Pinte“. Mit Leidenschaft, vielen Ideen, neuem Glanz. 

Text: Marcus Thiele
Foto: Pits Pinte

Dorothee und Leonie haben wie viele Studenten während ihres Studiums in der Gastronomie gearbeitet. Sie kannten sich aus dem Hörsaal, näher kennengelernt haben sie sich jedoch erst bei ihrem gemeinsamen Job. Eben in „Pits Pinte.“ Die Pinte mit dem urigen Charme und einer wohnzimmerartigen Einrichtung gilt als eine der wenigen noch existierenden, ganz alten Traditionskneipen in Deutschland. Als im Jahr 2015 ihr damaliger Chef und Vorpächter Johann „Hans“ Müller mit siebzig Jahren einen Nachfolger suchte, beschlossen die beiden sie zu übernehmen. Dies lag zum einen daran, dass sie nach frisch beendetem Studium ohnehin gerade an einem Wendepunkt standen und entsprechend flexibel und offen für diesen Schritt waren, es ihnen vor allem aber ein Herzensanliegen war, dass die Pinte mit ihrem besonderen Charakter fortbesteht. Den beiden Frauen war es sehr wichtig, die Stammkundschaft samt der familiären, authentischen Atmosphäre zu erhalten und gleichzeitig eigene Ideen einzubringen. Dieser Spagat hat sehr gut geklappt: die Stammgäste freuen sich, dass das Publikum mittlerweile noch heterogener geworden ist und durch regelmäßige Veranstaltungen wie Konzerte, Parties, Lesungen, Ausstellungen und Flohmärkte immer wieder Abwechslung in den Kneipenalltag kommt.

Über Veranstaltungen wird mittels Facebook informiert, eine Homepage ist in Planung. Beinahe wie in der legendären Sitcom „Cheers“ treffen hier Studierende auf Rentner, Arbeiter beim Feierabendbier auf Familien – alle unter sich in einem Raum. Sofort bemerkt man beim Betreten der Pinte – übrigens mit äußerst charmantem Biergarten gesegnet – die sehr, sehr grünen Daumen von Leonie und Dorothee: Die beiden lieben Topfpflanzen, die man einfach überall erspäht; ein bisschen Gießener Palmengarten-Feeling. Auch bei vielen Stammtischrunden ist die Kult-Kneipe beliebt. Ob es die Doppelkopfrunde, die „Ingenieure ohne Grenzen“ oder diverse Sportgruppen sind, sie alle treffen sich regelmäßig heir und erfreuen sich der großen Auswahl frisch gezapfter Biere (Flaschenbiere gibt es natürlich auch!), einer schier unendlichen Schnapskarte und dem besten Handkäs´ mit Musik in ganz Mittelhessen – wie viele Gießener behaupten. Darüber hinaus hat sich Pits Pinte auch zum Treffpunkt für Kreative und Künstler entwickelt. Die beiden Inhaberinnen sind selbst künstlerisch aktiv und daher bestens in der Gießener Kulturszene vernetzt und engagiert. Auch sind sie Gründungsmitglieder des Kulturvereins „Alte Kupferschmiede e.V.“. Wer sich ein sportlich betätigen möchte, kann in der Kneipe – die sieben Tage die Woche von 16 bis 1 Uhr geöffnet hat – Billard, Kicker und Dart perfektionieren. Alles in allem ist Pits Pinte Kneipe, Bar, Biergarten, heimeliges Wohnzimmer, Spielsalon, Kaffee und Raum für Musik-, Kunst- und Kulturdarbietungen. Wunderbar kuratiert, frisch gezapft, oft improvisiert. Und dank Dorothee und Leonie durchweg von geschmackvoller Musik umgeben... Pits Pinte, Kleinod in Gießen. Zum Wohl! 


Lieblingsorte von Pits Pinte für …

…Kollegen:
Natürlich Pits Pinte ;)

…Freunde:
Sehr empfehlenswert sind Konzertbesuche in der Alten Kupferschmiede oder Ausflüge ins Licher Kino „Traumstern“, in dem interessante Spartenfilme gezeigt werden.
www.facebook.com/altekupferschmiede
www.kino-traumstern.de

…Familie: 
Sehr schön ist es am idyllischen „Schwanenteich“, einem weitläufigen zentrumsnahen Park, wo man sich sowohl an ruhigen, grünen Plätzen zum Entspannen zurückziehen kann oder auch mit Familien und Freunden spazieren gehen und abhängen kann.

…Geschäftspartner:
Frühstück auf dem Gießener Wochenmarkt mit hessischen Spezialitäten. So wie man sich zum gemütlichen Feierabendbier in der Pinte trifft, trifft man sich mittwochs und samstags vormittags zum Kaffee auf dem Wochenmarkt.

…Touristen:
Ein Ausflug ins Gießener Umland, das mit seinen vielen Burgen und der schönen Landschaft entlang der Lahn einige reizvollen Ausflugsziele im Grünen bietet oder natürlich ein Trip in eine der nahegelegenen Städte mit vielen Highlights, gerade für Kunstinteressierte (die Frankfurter Museen, die documenta in Kassel, usw.). 


Looks like Hessen, Moves like Hessen, Sounds like Hessen von Pits Pinte.:

 

atenschutzhinweis: Mit Abspielen des Videos werden Daten, insbesondere
Ihre IP-Adresse, an YouTube übermittelt. YouTube nutzt diese Daten ggf. zur Profilbildung.