Ekaruz

Wer hoch hinaus will, muss sich Flügel wachsen lassen. Das Odenwälder Pop-Duo Ekaruz hat sich das zum Motto gemacht und sich deshalb ganz treffend nach einer Figur aus der griechischen Mythologie benannt. Passenderweise nennen sie ihre Musik Endorphin-Pop.

Entscheidend an der Geschichte von Ikarus und seinem Vater ist nicht der Absturz über dem offenen Meer, sondern der Versuch des Fliegens selbst, der die beiden Freunde Marius Bracke und Nicolas Heckwolf dazu bewogen hat, ihr Musikprojekt Ekaruz zu nennen. Von den Problemen dieser Welt haben sich die beiden noch nie irre machen lassen und stets ihr Ding durchgezogen. Abheben ist wichtiger als das Danach. Das brachte ihnen nicht nur eine schöne Woche in der idyllischen norwegischen Küstenstadt Bergen, sondern obendrein auch noch eine Arbeitswoche mit der Produzentenlegende Odd Martin (Aurora, Sigrid), der dort sein Studio betreibt. Die Single „Wild Horses“ ist das Vermächtnis dieses Trips und eine Spitzenplatzierung (Platz 1) in der Hype Machine ihr Lohn.

Das Odenwälder Original war stets fasziniert von der Welt, weshalb ihnen Reisen fast so wichtig ist wie das Musizieren selbst. Bergen, eine kleine US-Tour und ein mehrmonatiger Studienaufenthalt in Kuwait sind nur ein kleiner Ausschnitt ihres überschwänglichen Reisefiebers. Kürzlich ist ihre neue Single „Showkiller“ veröffentlicht worden. Wir sind gespannt, wohin die Reise weiter geht – nicht nur musikalisch.

Sounds like Hessen abonnieren: Apple Podcast & Spotify