Kreative Kassler Küche

Kreative Kassler Küche

Katharina Küllmer aus Kassel ist ein wahres Multitalent: Die 33-Jährige kocht, komponiert, fotografiert und schreibt voller Leidenschaft und Hingabe. Als Food-Fotografin, Rezeptentwicklerin und Food-Stylistin arbeitet Katharina für viele namhafte Food-Zeitschriften und setzt für viele nationale und internationale Unternehmen spannende Foto-Projekte rund um Essen und Genuss um. In ihrer Kochbuch-Reihe „Aromenfeuerwerk“ holt sie ihre Leser in ihre ganz eigene Welt der Aromen und beschert ihnen besondere Genussmomente. Auf über 200 Seiten wird er durch die Jahreszeiten geführt und erfährt alles über Katharinas persönliche Lieblingsrezepte. Gerichte, die sie täglich für Familie und Freunde kocht und die ihre ganz besondere eigene Handschrift tragen. Da Weihnachten vor der Tür steht, hat sie uns aus ihrem aktuellen zweiten Band ein Rezept für einen Zitronenkuchen mit Granatapfelglasur verraten. Da derzeit Saison für Zitronen ist und vielerorts das Festtagsmahl sehr üppig ausfällt, ist er das perfekte, leichte Dessert für danach.

Text: Marcus Thiele
Foto: 
Katharina Küllmer

ZITRONENKUCHEN

Für eine kleine Gugelhupfform

FÜR DEN KUCHEN

170 g Mehl

½ TL Backpulver

½ TL Salz

35 g weiche Butter

55 g griechischer Joghurt

180 g Zucker

2 Eier

100 ml Buttermilch

20 ml Olivenöl

2 Bio-Zitronen

Butter für die Form

FÜR DEN SIRUP

2 große Bio-Zitronen

100 g Zucker

Salz

FÜR DIE GLASUR

85 g Puderzucker

5 TL Granatapfelsaft,

frisch gepresst

Blüten, nach Belieben

AUSSERDEM

Gugelhupfform (ca. 15 cm ).

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Mehl, Backpulver und Salz mischen. In einer weiteren Schüssel die Butter mit dem Joghurt und dem Zucker schaumig aufschlagen und die Eier einzeln dazugeben.

Den Teig nur so lange rühren, bis die Eier eingearbeitet sind. Buttermilch und Olivenöl hinzugeben. Die Zitronen waschen, die Schale abreiben und eine Zitrone auspressen. Die Zitronenschale und 45 ml Zitronensaft zum Teig geben und umrühren.

Die Form ausfetten. Den Teig hineingeben und im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 35 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Sirup herstellen. Hierfür die Schale der gewaschenen Zitronen mit einem Sparschäler abschälen. Die Zitronen pressen und den Saft (ca. 100 ml) mit den Zitronenschalen, Zucker, 100 ml Wasser und 1 Prise Salz in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup abseihen und auskühlen lassen.

In den abgekühlten Kuchen kleine Löcher stechen – das geht am besten mit Einem Zahnstocher. Den Kuchen oben und an den Seiten mit dem Sirup beträufeln. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Granatapfelsaft glatt rühren und den Kuchen damit verzieren. Den Kuchen nach Belieben mit Blüten dekorieren

www.emf-verlag.de/produkt/aromenfeuerwerk/


Lieblingsorte von Katharina Küllmer für…

…Kollegen und Geschäftspartner: Die Osteria von Gisela und Elis Levorato in der Jordanstraße - für ein wunderbar italienisches Abendessen.

…Freunde und Familien: Picknicken vor der Orangerie mit einem schönen Wein, leckerem Essen und ein bisschen Musik.

...Touristen: Ein gemeinsamer Besuch Samstag morgens in der Markthalle – beim Frühstück dort kann man ganz wunderbar das geschäftige Treiben von Händlern und Besuchern beobachten. Anschließend kann man gemeinsam über den Markt schlendern und leckere Zutaten für das gemeinsame Abendessen einkaufen.


Looks like Hessen, Moves like Hessen, Sounds like Hessen by Katharina Küllmer : 

 

Die Bilderserie von Fotograf Florian Eisermann – "My home is my Cassel"

Die tolle Akustik-Band 44Difference mit ihrer Liebe zur Musik der 50er, 60er und 70er Jahre. Die Live-Auftritte sind immer großartig, voller Spielfreude und Leidenschaft.

Datenschutzhinweis: Mit Abspielen des Videos werden Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, an YouTube übermittelt. YouTube nutzt diese Daten ggf. zur Profilbildung.

Datenschutzhinweis: Mit Abspielen des Videos werden Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, an YouTube übermittelt. YouTube nutzt diese Daten ggf. zur Profilbildung.